Orthokeratologie (Nachtlinsen)

Was sich hierzulande immer noch für viele Menschen wie eine Zauberei anhört, ist in anderen Ländern schon längst etabliert. Hier gehört seit langem die Orthokeratologie zu einer sicheren und selbstverständlichen Myopiekorrektur dazu. Seit 2002 passen wir in unseren Anpassräumen ebenfalls sehr erfolgreich diese modernen Linsen an. Das Prinzip dieser Linse ist dabei denkbar einfach und die Ergebnisse sind beeindruckend. Mittels einer formstabilen Kontaktlinse wird die Hornhaut über Nacht so moduliert, dass am Tag weder Brille noch Kontaktlinse zum scharfen Sehen mehr notwendig sind. Der scharfe Seheindruck bleibt ca.20 Std. stabil, bevor man wieder die Linsen über Nacht einsetzt. Eine Kurzsichtigkeit kann mit den Nachtlinsen von -5,00 dpt. bzw. eine Hornhautverkrümmung von -1,50 dpt. korrigiert werden.

Der Vorteil macht sich besonders bei trockenen Augen positiv bemerkbar. Wo bei „normalen“ Kontaktlinsen am Tag eine Trockenheit am Arbeitsplatz gespürt wird oder nach langer Tragezeit ein Trockenheitsgefühl aufkommen kann, hat man bei den Ortho Kontaktlinsen keine Begleiterscheinungen mehr, da die Linsen problemlos über Nacht getragen werden.

Im Gegensatz zur Lasik OP, entstehen mit den Nachtlinsen keine Narben auf der Hornhaut und das Verfahren ist vollständig reversibel. Werden die Linsen einige Nächte nicht getragen, entwickelt sich der „alte“ Zustand wieder zurück – ohne Risiko und ohne unabsehbare Spätfolgen.

Weitere Infos erhalten Sie in einem kostenlosen Beratungsgespräch.